DAS Journal

new_stroke13.png
ELEMENT-23.1.png

Oh du schöne Adventszeit.

Mmhhh.... herrlich! Wie es duftet, aus der Weihnachtsbäckerei. Eigentlich bin ich kein Fan von Gewürzkuchen, aber dieses Rezept ist grandios und ich liebe diesen Kuchen....und mein kleiner Räuber auch.

Also, probiert es aus.

Und hübsch verpackt auch toll als "Mitbringsel" zum Adventskaffee, in natürlich zur Zeit, kleiner Runde...:-)





ZUTATEN

  • 150 g Kokosöl, weich

  • 4 Eier

  • 200 g Kokosblütenzucker

  • 150 g glutenfreies Mehl, alternativ Weizenmehl

  • 240 g gemahlene Mandeln

  • 200 ml Mandelmilch

  • ½ TL gemahlener Piment

  • 1 TL Zimt

  • 1 Prise Pfeffer

  • ½ TL gemahlene Nelken

  • 1 Prise geriebene Muskatnuss

  • 40 g Kakao-Pulver

  • 1 Prise Salz

  • 2 EL Rum, alternativ Kirschsaft

  • Zartbitterkuvertüre oder Puderzucker

  • blanchierte Mandeln oder Pistazien






  1. 1. Den Ofen auf 170° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine flache rechteckige Form (z.B. Brownieform) einfetten und mit Mehl ausstäuben.

  2. 2. Das weiche Kokosöl mit dem Kokosblütenzucker und dem Rum cremig schlagen. Die Eier trennen, nach und nach ein Eigelb zur Kokosmasse geben und einzeln unterschlagen. Dann das Mehl, die gemahlenen Mandeln, Gewürze und den Kakao vermischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

  3. 3. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee unter den Teig heben.

  4. Den Teig in die vorbereitet Form gießen und im vorgeheizten Ofen ca. 40 – 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

  5. 4. Den Kuchen in gleichmäßige Quadrate schneiden. Die Kuvertüre grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die Kuchenstücke mit der Kuvertüre übergießen und jeweils drei Mandeln darauf setzen.












Das tolle Rezept habe ich übrigens bei www.foodlovin.de gefunden.

84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen